+49 (0)30 4036669 40 hello@movact.de
Seite auswählen

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der MOVACT UG (haftungsbeschränkt) für Ticketkäufer

  1. Geltungsbereich
    Die Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen Kartenkäufern, Veranstaltungs-Besuchern und der MOVACT UG (haftungsbeschränkt) – nachfolgend nur noch MOVACT. Die Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Vertrages, der durch den Erwerb von Eintrittskarten zustande kommt. Diese Bedingungen sind auch gültig für Gruppenbuchungen, Besucherorganisationen und deren Mitglieder, soweit nichts Abweichendes vereinbart ist.
  2. Spielplan und Anfangszeiten
    Die gültigen Spielpläne mit  den Anfangszeiten sind aus den offiziellen Veröffentlichungen der MOVACT UG (haftungsbeschränkt) und auf deren Webseite https://tickets.movact.de ersichtlich. Spielplanänderungen und Besetzungsänderungen bleiben vorbehalten. Für Angaben auf Plakaten oder anderen Veröffentlichungen übernimmt die MOVACT UG (haftungsbeschränkt) keine Gewähr.
  3. Eintrittspreise
    MOVACT veröffentlicht die jeweils gültigen Eintrittspreise und gibt sie auf ihrer Webseite (https://tickets.movact.de) bekannt.
  4. Kartenabgabe
    Der Vorverkauf erfolgt zu den von MOVACT benannten Terminen (Internet). MOVACT behält sich in Einzelfällen vor, die Kartenvergabe pro Käufer zu beschränken. Schwerbehinderte Menschen können bevorzugt behandelt werden. Schriftliche (E-Mail, Post) und telefonische Kartenanfragen können nicht bearbeitet werden. Ein Anspruch besteht nicht. Die Richtigkeit der gekauften Karten hat der Kunde unmittelbar beim Kauf zu überprüfen. Nachträgliche Reklamationen können nicht anerkannt werden. Erworbene Eintrittskarten dürfen ohne vorherige Zustimmung von MOVACT nicht zu gewerblichen und kommerziellen Zwecken weiterveräußert werden. MOVACT behält sich bei Zuwiderhandlung rechtliche Schritte vor. Weiterhin ist MOVACT berechtigt, die Verantwortlichen, die gegen das vorstehend aufgeführte Verbot verstoßen, in Zukunft vom Eintrittskartenerwerb auszuschließen.
  5. Online Buchung
    Karten für alle Veranstaltungen von MOVACT können über https://tickets.movact.de erworben werden. Wenn der Kunde nach Auswahl der Veranstaltung und der gewünschten Ticketanzahl den Einkauf abschließt, kommt ein wirksamer Kaufvertrag zustande (vgl. §145ff BGB). Die Bezahlung online gekaufter Karten erfolgt durch Überweisung oder andere Bezahldienste, die von uns angeboten werden. Für externe Zahlungsmethoden gelten die jeweiligen Geschäftsbedingungen dieser.
    Online-Tickets sind im DIN A4-Format auszudrucken. Es darf nicht vervielfältigt oder verändert werden. Falls von einem Online-Ticket für die gleiche Veranstaltung mehrere identische Exemplare am Einlass vorgelegt werden, erhält nur der Besitzer, der sich durch ein gültiges Ausweisdokument als rechtmäßiger Inhaber der Karte(n) legitimieren kann, Zutritt zur Veranstaltung. MOVACT haftet nicht bei Verlust oder Missbrauch von Online-Tickets.

    Abweichende oder ergänzende Regelungen für den Kartenverkauf bleiben vorbehalten. Sie werden von MOVACT veröffentlicht.

  6. Kartenrückgabe
    Die Rücknahme verkaufter Karten ist grundsätzlich ausgeschlossen. Für verfallene Karten wird kein Ersatz gewährt. Laut EU-Verbraucherrichtlinie besteht grundsätzlich ebenfalls kein Widerrufsrecht für Eintrittskarten, die im Internet gekauft tuenden. (vgl. §§ 312 ff. BGB n.F.)

    In begründeten Ausnahmefällen können gekaufte Karten gegen eine Storno-/ Umtauschgebühr in Höhe von 15% des Ticketpreises, maximal jedoch 5,00€ pro Karte bis spätestens 5 Werktage (Mo – Fr) vor dem Vorstellungsdatum zurückgegeben oder umgetauscht werden.

    Besetzungsänderungen bleiben vorbehalten und berechtigen nicht zur Rückgabe verkaufter Karten. Wird ein anderes Programm gespielt als das beim Kauf der Eintrittskarte angekündigt, kann diese Karte vor Beginn der Aufführung gegen Erstattung des Eintrittspreises zurückgegeben oder umgetauscht werden. Besucher, die vorab von MOVACT von der Spielplanänderung in Kenntnis gesetzt wurden, können die Eintrittskarten innerhalb von 14 Tagen gegen Erstattung des Eintrittspreises zurückgeben oder umtauschen.

    Fällt ein Programm ersatzlos aus, wird die Eintrittskarte gegen eine Karte der gleichen Preisgruppe für einen anderen Aufführungstermin getauscht oder der Kartenpreis erstattet. Bei Hard Tickets (Tickets, die Sie postalisch erhalten haben, keine Online-Tickets) ist die Voraussetzung für eine Erstattung die Rücksendung des Tickets unter Angabe der Bankverbindung. Versandkosten und etwaige übrige Kosten werden nicht erstattet.

    Ein Vorstellungsabbruch begründet nur dann einen Anspruch auf Erstattung des Kartenpreises, wenn der Abbruch vor der Pause oder, falls es sich um eine Vorstellung ohne Pause handelt, vor Erreich der Hälfte der vorgesehenen Vorstellungsdauer erfolgt. Der Anspruch kann nur innerhalb von 14 Tagen ab Vorstellungstermin durch Vorlegung oder Zusendung der Eintrittskarten per E-Mail oder postalisch geltend gemacht werden.

    Über den in den vorstehenden Absätze geregelten Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises hinaus werden weitere Aufwendungen oder Schäden den Besuchern nicht ersetzt.

    Diese Regelungen gelten nur für Karten, die direkt über die MOVACT Webseite erworben wurden.

  7. Kartenverlust
    Verliert ein Besucher seine Eintrittskarte, kann ihm eine Ersatzkarte ausgestellt werden, wenn er glaubhaft macht, welche Eintrittskarte er erworben hat. Der Besitzer der Originalkarte hat den Vorrang vor dem Besitzer einer Ersatzkarte.
  8. Einlass
    Falls nicht anders bekannt gegeben, beginnt der Einlass in den Veranstaltungssaal 30 Minuten vor der Vorstellung. Es besteht kein Anspruch auf Einlass nach Vorstellungsbeginn. Wird einem Besucher aufgrund seiner Verspätung kein Einlass gewährt, so hat dieser keinen Anspruch auf Erstattung des Kartenpreises.
  9. Garderobe
    Die Mitnahme von Garderobe in den Zuschauerraum ist nur dann gestattet, wenn dadurch andere Besucher nicht gestört werden. Die Garderobe kann meistens zur Aufbewahrung während der Vorstellung abgegeben werden. Die Aufbewahrung von Tieren ist grundsätzlich ausgeschlossen. Die Garderobengebühr variiert je nach Veranstaltungsort. Bei Vorlage der Garderobenmarken werden die aufbewahrten Gegenstände ohne Prüfung der Berechtigung ausgehändigt. Ohne Marken dürfen Garderobengegenstände einem Besucher nur dann ausgehändigt werden, wenn er glaubhaft macht, dass er der berechtigte Empfänger ist. Gibt es bei einer Veranstaltung keinen Garderobendienst wird für die Garderobe keine Haftung übernommen. Vertauschte, beschädigte oder abhanden gekommene Garderobengegenstände sowie der Verlust einer Garderobenmarke sind dem Garderobenpersonal unverzüglich zu melden. Bei Verlust einer Garderobenmarke ist der Besucher zum Ersatz der Wiederbeschaffungskosten verpflichtet.
  10. Fundsachen
    Gegenstände aller Art, die in den Spielstätten gefunden werden, sind beim Personal abzugeben. Die weitere Behandlung der Fundsachen richtet sich nach den Vorschriften der §§ 978ff. BGB.
  11. Hausrecht
    Das Hausrecht obliegt dem Geschäftsführer, der sich zu dessen Ausübung seiner Erfüllungsgehilfen, insbesondere des Abendpersonals, bedient.

    Den Anweisungen des Personals der Spielstätten ist Folge zu leisten.
    Besuchern kann der Zutritt zu den Spielstätten verweigert werden, wenn Anlass zu der Annahme besteht, dass sie die Vorstellungen stören oder andere Besucher belästigen. Besucher können aus der laufenden Vorstellung verwiesen werden, wenn sie diese stören, andere belästigen oder einen Platz eingenommen haben, für den sie keine gültige Karte haben. Der Zutritt kann auch Besuchern verweigert werden, die wiederholt gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen haben. Ein Anspruch auf Rückzahlung des bereits entrichteten Eintrittsgeldes oder auf sonstigen Schadens- und Aufwendungsersatz haben diese Besucher nicht.
    Personen, die den Kartenverkauf behindern oder Besucher belästigen, können aus den Spielstätten gewiesen werden.
    Es ist nicht zulässig, einen anderen als den auf den Karten bezeichneten Platz einzunehmen. Wechselt ein Besucher unberechtigterweise den Platz, kann MOVACT den Differenzbetrag erheben oder den Besucher auf den auf der Karte bezeichneten Platz oder aus der Vorstellung verweisen.

    Mobiltelefone, Uhren und andere technische Geräte mit akustischen Signalen sind während der Vorstellung auszuschalten.
    Das Rauchen in den Spielstätten ist nur in den ausgewiesenen Bereichen gestattet.

  12. Bild- und Tonaufnahmen
    Bild- und/oder Tonaufnahmen jeglicher Art sind den Besuchern aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Zuwiderhandlungen sind strafbar. Besuchern können bei Missachtung dieses Verbotes aus den Spielstätten verwiesen werden. Für den Fall, dass während einer Vorstellung Bild- und/oder Tonaufnahmen von dazu von MOVACT ermächtigten Personen durchgeführt werden, erklären sich die Besucher durch ihre Teilnahme an der Veranstaltung damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und Wort aufgenommen werden und diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung gesendet. bzw. veröffentlicht werden dürfen.
  13. Haftung
    Für Schäden jeglicher Art, die ein Besucher in der Spielstätte erleidet, haftet MOVACT, ihre Vertreter und ihre Erfüllungsgehilfen nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Haftung bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit bleiben unberührt, soweit es sich um typischerweise vorhersehbare Schäden handelt.
  14. Datenschutzbestimmungen
    Die personenbezogenen Daten der Kartenkäufer werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, bearbeitet und genutzt. Im Anschluss hieran ist MOVACT berechtigt, die Kundendaten zum Zweck interner statistischer Erhebungen zu speichern. MOVACT ist berechtigt, die Daten an Dritte, die von ihr mit der Durchführung des Veranstaltungsbesuches bzw. mit dem Kartenverkauf beauftragt wurden, im hierfür erforderlichen Umfang weiterzugeben. Die Einhaltung des Datenschutzrechtes bei Nutzung dieser weitergegebenen Kundendaten durch die beauftragten Dritten sichert MOVACT zu. Des Weiteren wird versichert, dass die Nutzung kundenbezogener Daten durch MOVACT  selbst sowie durch die beauftragten Dritten streng vertraulich und nur im dargelegten Umfang erfolgt.
  15. Hinweis zur Streitbeilegung
    MOVACT ist weder bereit, noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherstreitbeilegungsstelle teilzunehmen.
  16. Inkrafttreten
    Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 31.01.2018 in Kraft.
  17. Schlussklausel
    Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Rechtswirksamkeit der übrigen Geschäftsbedingungen nicht.

Gerichtsstand ist Berlin

Stand: 31. Januar 2018